Gemeinde Dohma, Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge, Freistaat Sachsen, nähe Dresden und Pirna
Die Dohmaer Seite:
noch mehr Informationen zur Gemeinde Dohma

Geschichtliches zur Gemeinde Dohma und deren Ortsteile

 

Die Geschichte der Gemeinde Dohma reicht bis ins Jahr 1000 unserer Zeitrechnung zurück.

Jeder Ortsteil hat dabei eigene geschichtliche Erfahrungen gesammelt. Um mehr zur Geschichte des jeweiligen Ortes zu erfahren folgen Sie bitte dem Link "weiter lesen ...".

Wappen des Ortes und der Gemeinde Dohma
Dohma
Dohma zieht sich als Reihendorf mit alter Waldhufeneinteilung am mittleren Quellast des Dohmaer Wassers entlang. Das Tal liegt weitgehend im Bereich des Labiatus-Pläners.
weiter lesen ...

Wappen des Ortsteiles Goes
Ortsteil Goes
Vom südlichen Ende der Pirnaer Südvorstadt im Gottleubatal strebt eine Straße dem Dorfe Goes auf der Hochfläche der Cottaer Ebenheit zu.
weiter lesen ...

Wappen des Ortsteiles Cotta
Ortsteil Cotta
Auf einer nach diesem Dorf benannten Ebenheit mit kreidezeitlichen Ablagerungen im Untergrund liegt zwischen den Tälern der Gottleuba und des Bahrebaches Großcotta nördlich des benachbarten Spitzberges.
weiter lesen ...

Wappen des Ortsteiles Cotta
Wappen
Das Wappen der Gemeinde Dohma war bis zum Jahr 2015 ein Lindenbaum mit 2 darunter befindlichen Baumstümpfen obwohl durch die Eingemeindungen verscheine Versuche unternommen worden, eine neues gemeinsames Wappen zu erstellen.
weiter lesen ...

Sie haben Freunde oder Bekannte, die Informationen zur eigenständigen Gemeinde Dohma suchen, dann können Sie
- mit diesem Formular Freunde und Bekannte informieren -